Montag, 16. Februar 2015

Valentinstag

spielt in unserem Leben 
eigentlich
überhaupt
 keine Rolle..

aber

in diesem Jahr habe ich 
unsere Freunde zum 
Essen eingeladen
 und erst 
kurz vorher habe ich festgestellt..
oh, es ist der 14. Februar..:-))).

Somit lag es auf der Hand
die Tischdekoration ein wenig 
dem Tag entsprechend
zu gestalten.


Da ich vorher
keine Zeit zum Basteln hatte,
habe ich es mir einfach gemacht
und
rosafarbene Tortenspitze
als Platzsets
 gekauft..
ein paar Rosen
in kleinen Flaschen verteilt..
kleine rosafarbene
Schaumherzen
auf den Tellerrand
gelegt 
und ein
 Schriftband
um die
 Serviette
gelegt.


Da wir Frauen ja gerne zum Quatschen zusammen sitzen,
habe ich 
auf jeden Teller
 ein mit dem Namen des Gastes beschriftetes Efeublatt
gelegt..
somit war die Sitzordnung auch geregelt :-)))


Noch ein paar Kerzen
mit Rosenmotiv..
gehört ja zur romantischen Stimmung dazu
und fertig!!

Für meine beiden Freundinnen
habe ich
eine Backmischung



Mandelkekse
in der Flasche vorbereitet.

Sie haben sich sehr darüber gefreut und wir hatten
einen gemütlichen
gemeinsamen
Abend.
Die Männer kamen mit dem
vielen
Rosa 
auch gut klar :-)))).
Hauptsache, das Essen hat geschmeckt und das Bier war gekühlt :-))))
Männer!!!!


An den Rosen
habe ich 
heute noch meine
Freude.
Ich wünsche euch allen noch einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Irene




Montag, 2. Februar 2015

Winterblues

Hallo...

nun haben wir Gott sei Dank
schon 
Februar..
aber dennoch hat mich der

Winterblues 

heute doch noch erwischt :-)
und wohl nicht nur mich:-))))).


Glücklich und zufrieden
schaut er auch nicht aus..
dabei hat er vom Terrassentisch einen schönen Blick in meine Küche
und braucht mir nur bei der Arbeit zu zu schauen :-))))).

Letzte Nacht hat es hier wieder etwas geschneit,
aber es taut schon wieder und alles 
ist nur nass und matschig...
neeee,
Winter
stelle ich mir anders vor.

Allerdings haben wir ja 
viele
Möglichkeiten
dieses Wetter erträglich 
zu machen.


 So z..B.
mit
schönen nostalgischen
Rosen


die ich auf dem Küchentisch dekoriert hatte,denn hier halte ich mich die meiste Zeit auf.
Oder der
 Anblick von
Tulpen


auf


dem Wohnzimmertisch
oder


ein dickes Bündel 
Schleierkraut
auf dem Schlitten.

Ansonsten liebe ich es auch in meiner Freizeit ein wenig 
Handarbeit zu machen...
Leider muss ich dazu "sagen" ich stricke und häkel sehr gerne,
aber
nicht so gut :-)))
und nach Anleitung klappt es schon gar nicht:-))))

Nachdem ich 
sehr viele Schals gestrickt habe,...
war es an der Zeit etwas anderes zu machen...
schließlich kann man ja immer nur einen tragen :-)))
.
Also habe ich
mir ein weißes Körbchen aus Zpagettigarn (siehe Küchenfoto)
und für meine Tochter
rosefarbene Körbchen
 gehäkelt..
Aber die sind ja leider ratzfatz
fertig,
wenn auch nicht so schön wie auf den vielen tollen Handarbeitsblogs


Dafür sehen aber meine 
selbst gebackenen
Zitronengugelhupfs

lecker aus,oder?:-)))


Leider sind Rosen und Tulpen
mittlerweile
verblüht



aber zuvor wurden sie noch
fotografiert.


Nun möchte ich mich noch für die zahlreichen netten Kommentare
zu meinem letzten Post
bedanken!
Ganz lieben Dank..
erwähnen möchte ich noch, dass ich mir sehr gerne offene Gärten anschaue 
und 
die Organisation, Arbeit und Freude,die dahinter steht,
zu schätzen weiß
und dankbar
bin!

Macht es gut
bis bald

Liebe Grüße
Irene
(die nun den Pinsel schwingen wird :-))),denn auch das hilft gegen den 

Winterblues !







Montag, 26. Januar 2015

Nein danke..:-)

Hallo..

heute gibt es mal nur einen Post mit einem einzigen 
Foto

und zwar mit einem
Gartenfoto.
Schön mehrmals wurde ich gefragt, ob wir mit unserem Garten an der offenen Gartenpforte teilnehmen.

NEIN

wir nehmen nicht teil und das wird sich auch nicht ändern.
Ich freue mich zwar sehr über das Interesse
anderer
Hobbygärtner,oder Fotos von unserem Garten in Zeitschriften und Büchern,
aber
eine offenen Gartenpforte..
nee, dass wäre nichts für uns.
Abgesehen davon, dass ich glaube, das unser Garten nicht die Voraussetzungen
eines Gartens der offenen Gartenpforte erfüllt,..
er ist nicht soooooooo groß und hat keine so große Auswahl an Pflanzen..
aber 35Annabells :-)))) ich liebe sie :-))))
möchte ich mich auch nicht unter Druck setzen.

Als wir den Garten vor etwas über 16 Jahren angelegt haben,
habe ich aus dem Bauch heraus,
gebuddelt,gepflanzt und geplant..
ohne viel Fachwissen:-)
aber mit ganz viel Herz und Freude.

Für mich ist der 
Garten 
ein Ort der Ruhe, Entspannung und Freude.
Leider bleibt mir neben der Familie, dem Haushalt und dem Beruf
nicht immer soviel Zeit für den Garten, wie ich es gerne hätte..
so passiert es halt auch, dass ich manchmal 1 oder 2 Wochen nicht zum hegen und pflegen komme..
Unkraut wächst aber trotzdem :-)))
und 
das schaut dann auch mich sehr an :-)).
Würden wir an der offenen Gartenpforte teilnehmen,
hätte ich natürlich alles sehr gerne
ansprechend 
gepflegt und dekoriert..
und da würde ich mich schon sehr unter Druck setzen...denn nach der
 Familie,
kommt der Haushalt und ich habe keine Lust auf Gartenarbeit, wenn es im Haus wie Kraut und Rüben aussieht :-))
nee, das wird zuerst erledigt!

Abgesehen davon habe ich selber bei Besuchen
der
"Offenen Gartenpforte"
schon die dollsten Dinge erlebt..
Menschen, die sich am Fenster die Nase platt drücken,um einen Blick ins Haus zu erhaschen:-))
ohne erstmal den Garten zu genießen..
oder Menschen, die wirklich nur darauf aus waren Kritik zu üben..
Nein, das muss ich nicht haben :-)))) .

So wie es ist, ist es wunderbar..
ich werde weiterhin
Gartenfotos
 zeigen und freue mich hier über
die lieben Kommentare...

Habt alle noch einen schönen Tag
Liebe Grüße
Irene