Montag, 13. Oktober 2014

Mach mal ein Päuschen..


Einen wunderschönen guten Morgen
wünsche ich euch..

Ich habe mir eben mal selbst ein Päuschen auferlegt :-))))


um meinem Herzen zu folgen :-))))
und
einen neuen Post zu schreiben.

Die letzten Wochen sind im Sauseschritt
verflogen..
und es gab viel zu tun.


Jede freie Minute habe ich/wir im Garten verbracht,
um ihn 
winterfest zu machen.


Fertig sind wir aber noch nicht :-))


denn 
wir sind dabei unseren
16 Jahre alten Trompetenbaum
zu entsorgen..
er ist ca. 8-10 Meter hoch 
und leidet an einem Pilzbefall.
Schon im letzten Sommer war ein Krankheitsbefall erkennbar,aber wir wollten noch warten...

Nachdem er mich aber seit Juni ziemlich in Trab hält:-)),
er verlor schon Anfang des Sommers
seine Blätter


und es war so gar nicht entspannend den Garten
sauber und gepflegt zu halten,denn Schoten warf er auch ab
und irgendwie 
machte die Gartenarbeit so gar keinen Spaß mehr.


Sicherlich wird er uns fehlen und ich erinnere mich  noch zu gut daran,
wie ich ihn mit meinem Onkel gepflanzt habe.
Aber wie heißt es so schön..
Wat mot, dat mot :-)))
(Was sein muss, muss sein).

Jedenfalls 
bin ich abends ganz schön geschafft..
und genieße es bei Kerzenschein


die morschen Knochen :-)))))
hoch 
zu legen !


Ich wünsche euch allen
eine schöne
Woche.
Liebe Grüße

Irene

Kommentare:

  1. Ach ist es bei dir gemütlich in Haus und Garten. Ja das glaub ich gerne, dass dir der Abschied vom Trompetenbaum schwer gefallen ist.

    Lieben Montagsgruß

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. liebe irene, danke für die schönen bilder!!! einen schönen montag wünscht dir angie

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin im Moment auch dabei, ein wenig kürzer zu treten! Wir hatten auch einen Trompetenbaum, der irgendwann völlig aus der Form geraten war! Meinen Rückschnitt hat er leider nicht überlebt und so haben wir ihn auch entsorgt! Ich mach da nicht lange herum, weil ich mich sonst nur ärgern muss!!!
    Heute scheint endlich wieder einmal die Sonne ganz wunderbar... also nichts wie hinaus und die Sonne genießen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Irene,
    ist es ein Trompetenbaum oder ein Kaiserbaum (Paulowana tomtosa)? In meiner Nachbarschaft wurde auch ein solcher entfernt... eigentlich schade, man hat sich so an ihn gewöhnt, aber wenn er nur noch Arbeitmacht ist es die richtige Entscheidung.
    Wie immer, schöne Fotos!
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Irena, schön, dass du da bist. Ich habe mich schon gewundert ;-) Es ist immer schade wenn schöne Pflanzen und Bäume aus dem Garten weichen müssen. Bei mir war es in diesem Jahr die Buchshecke und 25 Kugeln. Ein Trauerspiel. Verstehe dich sehr gut. Ganz liebe Grüße Tini

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Irene,
    schade um den Baum, aber er macht Platz für was neues und das ist schön.
    So kuschelig ist es bei Dir und Deine herbstliche Dekorationen sind wunderschön. Die Krone auf der Rinde? sieht toll aus!
    Hab eine schöne Woche! Liebe Grüße,
    Frida

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irene, das glaub ich dir, dass der Abschied schwergefallen ist, ich hänge auch immer sehr an allen Dingen, aber ihr habt sicher die richitge Entscheidung getroffen. Gemütlich ist es bei dir! Liebe Grüße Karo

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irene,
    Mensch, Streichvirus, Gartenaufräumvirus - da wundert mich nicht, dass du geschafft bis - und dennoch hast du so einen schönen Post gemacht. Ja, ich weiß, von alten Bäumen verabschiedet man sich nicht so leicht - aber wenn etwas geht, kommt etwas Neues und das ist auch immer schön! Selbst wenn du jetzt Garten nicht mehr magst - das übrigens kenne ich auch. Meiner geht mir manchmal ganz schön auf die Nerven ...
    Ich wünsch dir eine erholsame PAUSE!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. LIebe Irene
    Schön sieht es bei dir aus.
    Bei mir ist noch nichts wintersicher gemacht.
    Liebe Grüsse
    sarah

    AntwortenLöschen
  10. Es tut immer weh wenn ein Baum entfernt werden muss, schließlich hat er jahrelang das Bild des Gartens geprägt.
    Wir haben noch gar nichts winterfest gemacht, doch demnächst werden wir wohl in den sauren Apfel beißen müssen......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  11. hallo Irene
    was für wunderschöne herbst fotos
    und deine Tasse - wunderschön! die ist sehr schön
    Mein Garten ist nur halb Winterfest gemacht, die arbeit liegt noch vor mir,
    ich wünsche dir eine schöne Woche
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Irene
    Gerade bin ich über Deinen Blog gestolpert. Schön hast Du es, sowohl im Garten wie auch im Haus. Kompliment!
    Dass Du Deinen Trompetenbaum fällen musstest, tut mir leid. Wir haben in unserem Garten einen ursteinalten Kirschbaum (sicher 70 Jahre, eventuell sogar noch älter), bei dem wir in diesem Frühjahr auch festgestellt haben, dass etwas nicht mehr so ganz stimmt. Das hat mir mehr als eine (fast) schlaflose Nacht bereitet - das Herz hängt halt schon dran...
    Ich trage mich gleich in Deine Leser-Liste ein und freune mich auf weitere Posts von Dir. Vielleicht magst Du ja auch mal bei mir vorbeischauen? Über Deinen Besuch würde ich mich riesig freuen.
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Irene, schade um den schönen Baum, aber mit einem Pilzbefall ist nicht zu spaßen.....Bei dir Daheim schaut es wieder sooooo gemütlich aus...Wer möchte dort auf deinem Korbstuhl nicht gern Platz nehmen...Wir genießen ein paar freie Tage im Allgäu.....VG Dani

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Irene!

    Traumhaft schön sind Deine Impressionen!

    Wie gut, dass Du Dir eine Pause auferlegt hast!
    So können wir auch in den Genuss dessen kommen! :-)
    Der Baum ist mit seiner Geschichte und der langen Zeit, in der er bei Euch steht, sicherlich zu einem wichtigen Baustein geworden. Doch, ganz sicher wird es schön werden, wenn der kranke Baum nicht mehr täglich an sich erinnert, und Du den Garten wieder mehr genießen kannst!

    Bei uns wurden heute einige fällige Hecken, sowie leider auch ein schöner, großer Flieder gestutzt...das tat mir in der Seele weh, doch um den lieben Nachbarfrieden zu erhalten, musste dieser schmerzhafte Schritt sein... .

    Ganz herzlich Grüße ich Dich!
    Ich habe mich sehr gefreut über Deine lieben Zeilen!

    Trix

    AntwortenLöschen
  15. Ach wie schade,liebe Irene,ich kann dir so gut nachfühlen ein so herrliches Gewächs aufgeben zu müssen. Wir haben meterweise Goldbuchshecken und Kugeln und Kegel an den Buchsbaumpilz verloren. Es tut mir noch immer leid obwohl die Plätze auch wieder schön besetzt sind. Aber an einem Trompetenbaum habe ich noch nie einen Schaden gesehen,dachte bislang die wären unverwüstlich...
    Danke für deine lieben welcome back Worte, es fiel mir nicht leicht meinen Blog so lange zu vernachlässigen, aber die gesundheitlichen Aspekte zwingen manchmal zu solchen Entscheidungen. Jetzt sprühe ich wieder vor Energie und hoffe das es recht lange anhält.Ich freue mich auf ganz viel Neues und wenn ich mal eine Ruhepause brauche,rück ich einfach zu dir auf deine gemütliche Kuschelecke!!!!
    Herzlichst Flori

    AntwortenLöschen
  16. Wie schade um den schönen Baum.
    Deine Herbstbilder und deine Deko sind ganz zauberhaft. Da bekomme ich direkt Lust auch schön zu dekorieren. Das hat im Moment aber wenig Wert, da wir kaum mit der Laubbeseitigung von unserer uralten Kastanie hinterher kommen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Elvira

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Irene,
    danke dir für deinen Kommentar bei mir! Ja, wie ich sehe, wird bei dir auch feste im Garten "gewerkelt"!! Deine Herbstdeko sieht so schön aus!!
    Ganz liebe Grüße
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Irene,
    ich schaue immer so gerne bei Dir vor bei....
    Schöner Garten, schöne Deko, schöne Fotos.

    Bei uns stürmt es seit gestern so richtig. Oh ich liebe das ja so sehr....
    Herrlich :-)

    Genieße den Herbst mit allen Facetten!!

    Herzensgrüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Irene
    Wunderschön ist Deine Herbstdeko. Ich kann Dich so gut verstehen. Irgendwann werde ich mich wohl oder übel auch von unserem Mammutbaum trennen müssen. Wenn's stürmt verliert er enorm viele Nadeln. Diese Arbeit immer..... Grrrrh!
    Einen gemütlichen Abend wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen