Dienstag, 24. Mai 2011

Einen kleinen Vorrat......

HOLUNDERBLÜTENSIRUP
habe ich am Wochenende
"gebraut"..
schon lange wollte ich dieses

ERFRISCHUNGSWUNDER

mal
selber machen..
und es geht ja wirklich ratzfatz:-)...
ein paar Zutaten

verrühren und 3 Tage ziehen lassen ..
filtern und
fertig:-)

mit Mineralwasser schmeckt es wirklich lecker..
im Prosecco habe ich es noch nicht probiert..
aber das lässt sich ja schnell ändern:-)))))
und da mir selbstgemachtes auch als Mitbringsel
sehr gut gefällt,
habe ich es in kleine Flaschen für meine Freundinnen
gefüllt...

für den Eigenbedarf
habe ich die etwas größeren Flaschen verwendet:-))

Und nun gibt es ohne große Worte noch ein paar
Blüten-
und Gartenbilder...


der Mohn steht kurz vor der Blüte..
neben der Spornblume ist der Mohn
die einzigste
rotblühende Pflanze in meinem Garten..
Allium schon fast verblüht..
aber dafür steht am Rosenbogen die
"Schwanensee"
in voller Blüte...

und die Akelei nimmt ein Sonnenbad..:-)))


während die beiden mir ständig beim Buchsschnitt über die Schulter schauen:-)))

Ja, zur Zeit hält der Buchsschnitt mich ganz schön in Trab..
aber ich kann auch herrlich dabei abschalten...
und die Muskeln anspannen und trainieren:-)))

Am Wochenende werde ich nicht abschalten,sondern alle Sinne
auf Empfang stellen,
denn
ich fahre
zur
BUNDESGARTENSCHAU
nach
KOBLENZ
und freue mich
SEHR:-))))

Liebe Grüße
Irene

Und hier das Rezept:
Zutaten: 30 Holunderblütendolden, 2 BioZitronen,3kg Zucker,3l Wasser,2 Eßl. Zitronensäure
Die heiß abgespülten und in Scheiben geschnittenen Zitronen in ein Porzellangefäß legen, Holunderblüten von den Stielen zupfen und in das Gefäß legen. Zucker, Zitronensäure und kochendes Wasser zufügen. Gut umrühren. Zugedeckt an einen kühlen Ort 3 Tage ziehen lassen und mehrmals umrühren.Dann abseihen und in heiß ausgespülte,saubere Flaschen abfüllen. FERTIG!
TiPP. 1-2 Teel. Sirup pro Glas mit Mineralwassser aufgießen oder mit Sekt. Im Winter mit kochendem Wasser aufgießen. Wärmt angenehm und wirkt abwehrsteigernd bei Erkältungen. Kühl gelagert hält sich der Sirup mehrere Monate.

Kommentare:

  1. Mmh, lecker! Dein Erfrischungswunder lacht mich gerade so richtig an! Verrätst du die Mixtur?Sag mal, hast du vielleicht auch einen Tipp, was ich gegen Läuse auf meinen Rosen unternehmen kann? Viele liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Irene,
    meine Nachbarin macht jedes Jahr Holunderblütensirup und gibt mir davon ab, dafür schenke ich ihr dann Rosenblütensirup. Schmeckt beides sooo köstlich!
    Wunderschöne Blütenbilder, hier sind die Akeleien und Alliums leider schon verblüht.

    Dann bist Du ja am Wochenende ganz in meiner Nähe. :-) Viel Vergnügen auf der BUGA!

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm sieht so verführereisch lecker aus - dein Holundersirup!! Auch ich wäre sehr an deinem Rezept interessiert, da ich die ersten Holunderblüten im Park gesehen habe. Letztes Jahr habe ich mir zu lange Ziet gelassen,bis ich soweit war, war die Blüte vorbei grins!! Ja so kann es gehn ;))
    Das dein Buchs Dich auf Trapp hält, freut mich da er ja demnach ordentlich gewachsen ist. Du hattest ja so deine Bedenken!!
    Für den BUGA-Besuch wünsche ich Dir erstmal schönes Wetter und viel Spaß. Vergiss blos deine Kamera nicht.
    Dir noch einen schönen Abend und ganz liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich ja sehr lecker und erfrischend an.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Rezept, mit Blick auf Nachbars blühenden Holunderbaum, wird das mit Sicherheit nachgemacht ;-)
    Mein Mann hat für seine "Männerkochgruppe" eine Holunderblütenbowle gemacht - was soll ich sagen? ...Nach einem Glas waren alle Männer schon etwas besoffen *kicher*
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Könnte ich gerade gut gebrauchen , ist so lecker und frisch . Leider schmecke und rieche ich zur Zeit nichts , Sommergrippe ! Werde dann wohl erst am Wochenende , meinen Sirup ansetzen können . Wünsche dir einen schönen Abend .
    LG , Christine

    AntwortenLöschen
  7. Ganz vergessen - die Bilder sind einfach traumhaft schön! Besonders die Akeleien und das Blumenkisterl!
    LG carmen

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Irene,

    ich habe in meinem kleinen Garten sehr viel Buchs (Hecken, Kugeln, Töpfe) und bin leider noch nicht so weit mit dem Schneiden gekommen. Meine Zeit ist leider immer zu knapp, aber das nächste Wochenende kommt bestimmt...

    Herzliche Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ich nochmal, vielen Dank fürs Rezept. Nun werde ich mal nach einem schönen Hollerstrauch Ausschau halten.
    Bist Du nur bei mir immer rausgeflogen oder auch bei anderen? Dein Kommentar ist aber erschienen, sonst wäre ich jetzt nicht hier :)
    schönen Abend noch
    Marlies

    AntwortenLöschen
  10. Huhu liebe Irene,

    bald mach ich auch wieder Holunderblütensirup. Unsere Büsche fangen gerade erst an zu blühen und ein paar Tage Sonne lass ich ihnen immer, damit sie ihr volles Aroma entfalten.. ich freu mich schon drauf :-))

    Und noch was: VIEL SPASS in Koblenz. Das wird sicher toll.. machst Du viele Fotos für uns, ja? :-)

    GGGLG Angelina

    AntwortenLöschen
  11. Danke für das Rezept...an Hollunderblüten würde es nicht mangeln....eher am kühlen Platz...wir haben dzt an die 30 Gräder....bliebe nur der Kühlschrank.
    Schön sind Deine Fotos....mein Türkisch-Mohn ist schon aufgeblüht,die anderen Mohnsorten blühen oder haben geblüht. Ich weiß nicht, was ich da im Garten habe....irgendein Käfer frißt die Mohn- und die Margeritenblüten ratzfatz ab.
    Was kann das bloß sein?
    Lg von Luna

    AntwortenLöschen
  12. ....und viel Spaß in Koblenz!
    LG Luna

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Irene
    Wunderschön sehen Deine Flaschen mit dem Holunderblütensirur aus. Danke für das tolle Rezept! Und Deine Gartenbilder..... wie immer, traumhaft schön!
    Viel Spass in Koblenz wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Ich kann Dir sagen, Mädel, mit Prosecco ist der Sirup der Hammmer! Ich habe leider erst einen kleinen Holunterblütenstrauch und will in diesem Jahr auf die Beeren warten um mal wieder Marmelade zu kochen.
    Schön sehen Deine Geschenke aus. Was Selbstgemachtes ist halt immer was Besonderes.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Irene,

    wie witzig , hab dasselbe gepostet, ich mag Hiolunderblütensirup soooo gerne...und ich hab fast das gleiche Rezept...

    Deine gefüllten Flaschen sind sooo schön ...und deine Gartenbilder ebenso....

    Wünsch dir eine schöne Zeit,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  16. Mmmmhhh Holunderblütensirup, das ist soooo lecker. Muss doch gleich mal schauen was bei uns die Holunderblüten machen, damit´s wieder einen frischen Vorrat für uns gibt. Deine Gartenbilder sind wieder mal wunderschön. Wünsch Dir viel Spaß in Koblenz.
    Viele liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  17. Laß dir deinen Holundersirup schmecken.
    Hübsche Blüten aus deinem Garten.
    Viel Spaß in Koblenz da möchte ich auch noch hin.Mal sehen ob es klappt.
    Schöne Woche noch und liebe GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Irene
    Danke dir für das Rezept, wollte das auch schon immer mal ausprobieren.
    Ja, ich wäre auch soooo gerne zusammen am Samstag mit Marita mit dem Zug angerollt, doch da ich einen Termin beim Doc habe geht das leider nicht - und ich finde das sooooo schade, heul. Wie gerne hätte ich euch doch alle kennengelernt. Wünsche euch aber ganz viel Spass beim Treffen. Ganz liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  19. Oh du erinnerst mich an was und ich hoff, ich komm übers Wochenende noch dazu - eben Holunderblütensirup zu machen. Den liebe ich doch auch so.
    Hm, mit dem Buchs müsst ich auch mal beginnen. Mein Ziel ist es aber, bis Ende Juni fertig zu sein mit dem Schnitt ... also hab ich doch noch ein paar Tage :-)
    Toll deine Fotos!
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Irene, ganz viel Spass in Koblenz! Ich glaube ich werde es nicht schaffeb dort hinzufahren, aber bring uns mal schöne Bilder mit. LG Sibylle

    AntwortenLöschen
  21. Ich hatte mich auch schon so auf den Holundersekt gefreut in diesem Jahr - doch leider ist der Holunder bei uns allesamt unbrauchbar durch die zahlreichen kleinen Milben, von denen er befallen ist, die schwimmen dann ganz unten in dem Sud - zu eklig!

    Dann wünsch' ich viel Freude auf der Bundesgartenschau und alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  22. Holunderblütensirup mache ich auch jedes Jahr. Ich habe das Rezept von meiner Oma bekommen, deshalb liegt es mir besonders am Herzen! Und ich kann mich nur Alex anschließen: Mit Sekt oder Prosecco schmeckt der Sirup himmlisch! :-)

    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Irene,
    hmmmm, dass liest sich sehr lecker!!! Holunderblüten habe ich noch nie verarbeitet...und natürlich auch noch nie probiert. Auf jeden Fall machen Deine Fotos Lust auf´s nachmachen!!!
    Deine Gartenfotos sind wieder Balsam für die Seele!!! Du brauchst doch gar nicht zur BuGa nach Koblenz....Du hast doch selber einen Traumgarten!!! Ich wünsche Dir aber trotzdem viel Spaß und mach ein paar Fotos für uns!!!
    Viele liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  24. Guuuut, dass du mich erinnerst, es wird wieder Zeit für das jährliche Gebräu!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  25. hej irene...
    hab auch den browser gewechselt...schau es geht...
    hätt jetzt gern ein glaserl hollersirup....
    muß noch brauen...:O)))
    hab ein schönes wochenende
    gggggggglg mona

    AntwortenLöschen
  26. Jam, jam, zum Glück habe ich noch einige Reserven aus dem letzten Jahr:-)) Aber vielen Dank für das Rezept und die tollen Gartenimpressionen. Liebe Irene, auch hier nochmal viel Vergnügen in Koblenz von meiner Seite. Schade, dass es bei mir nicht klappt, den ich hätte Dich auch sehr gerne mal persönlich kennen gelernt. Aber irgendwann haut es schon mal hin. Liebe Grüße von Luzia.

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Irene,

    ich habe mich eben mal bis zu deinem Osterpost "zurückgelesen" und bin fast erschlagen von den vielen schönen Eindrücken, die du uns wieder hier hinterlassen hast. Eigentlich hätte es jeder einzelne Post verdient einen eigenen Kommentar zu bekommen, aber ich muss hier soviel nachholen, dass ich mich dann doch entschlossen habe, meine große Anerkennung in diesem einen Text zu hinterlassen.

    Dein Holunderblüten-Erfrischungsgetränk sieht schmackhaft aus... ich selbst habe ihn noch nie probiert, denke aber, dass er ein Glas Prosecco ganz sicher erfrischend aufpeppt. Gestern, als ich mit Gisela von unserem Koblenzausflug zurück kam, duftete ihr ganzer Eingangsbereich nach Holunder - ihre Schwester hatte einen ganzen Beutel Blüten mitgebracht... ich vermute mal, dass dort auch bald ein Likörchen angesetzt wird ;-)

    Besonders gut gefallen hat mir auch deine Dokumentation von dem Offenen Garten in deiner Nähe... und niedlich war die Anekdote mit dem Millenium. Dieser Garten hat es wirklich verdient in einem Buch festgehalten zu werden - ich könnte mir vorstellen es zu erwerben. Wann gibt es so ein Buch von deinem Haus und Garten? ;o)

    Es war schön, dich auf der BuGa und dem anschließenden abendlichen Beisammensein mal wiedergetroffen zu haben... auch wenn es bei der Menge der Beteiligten nicht zu einem intensiveren Gespräch gekommen ist. Ich weiß ja auch so, dass du eine super Sympathische bist *knuddel*

    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche,
    ganz liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  28. Holunderblütensaft - habe ich letztes Jahr in Hülle und Fülle gemacht und er schmeckt soooo lecker immer noch -ich kann b ei dir kommentiern... mal schauen ob ich es erstellen kann... schöne Bilder von Koblenz Irene... wenn das hier klappt dann schreibe ich dir nochmals lg tina

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Irene,

    Du hast einen wunderschoenen Blog. Deine Fotos gefallen mir sehr. Ich werde oefters hier vorbeikommen. Gruesse aus Indiana...Heidi

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Irene,

    du hast gewonnen !!!!
    Schau doch bitte mal auf meine Blog, wenn du magst ...

    schick´ dir liebe Grüße,

    Sanne, die auch Holunderblütensirup angesetzt hat

    AntwortenLöschen